Das Kellertheater im Herzen von Bern

Willkommen

Das Zytglogge-Theater ist ein kleines Kellertheater im Herzen der Stadt Bern. Es befindet sich am Kornhausplatz 10 beim Chindlifrässer-Brunnen, direkt vor der Lounge & Bar "Leichtsinn".
 

Das Zytglogge-Theater ist die Heimbühne der chäller-kumedi, dem Berner Theaterverein, der das gute Mundarttheater pflegt. 2013 feierte die chäller-kumedi ihr 50-jähriges Jubiläum. Seit über 20 Jahren gibt es das Zytglogge-Theater am aktuellen Standort. Alle aktuellen Produktionen finden Sie im Spielplan.


Die chäller-kumedi stellt das Zytglogge-Theater auch interessierten Vereinen und Gruppierungen zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 


 

Aktuell

Liebes Publikum, liebe Theaterfreunde,
 

Erwachen aus dem Dornröschenschlaf... (Corona-Update vom Mai 2021)


Lange habe wir uns geduldet, uns die Augen gerieben und vorsichtig die Umgebung beäugt, doch nun ist Dornröschen wieder auf den Socken und blickt mit neuem Elan der neuen Saison entgegen!


Und es gibt einiges zu verkünden: Ruth Grossenbacher und die chäller-kumedi nehmen einen zweiten Anlauf und hoffen "Die Falle" im November und Dezember 2021 doch noch auf die Bühne bringen zu können.


Ueli Frey und das Werkstatt-Theater möchten zwischen dem 14.1. und 19.3.2022 einige Runden auf dem Traumschiff drehen und hoffen Sie dabei an Bord begrüssen zu dürfen - wohl um dann gemeinsam feststellen zu können: "Es isch ja nur es chlises TROUMSCHIFF gsi"


Jürg Matt und das teatro mobile haben sich in der langen Lockdown-Zeit indes ganz der "Kunst" verschrieben und gastieren mit dem Stück von Yasmine Reza vom 25.-27.3.2022 im Zytglogge Theater Bern.


Bei so vielen schönen Plänen hoffen wir inständig, dass sich Dornröschen nicht doch noch einmal zu einem Nickerchen hinlegt. Vielleicht sollten wir der Dame zur Sicherheit einen Wecker schenken :)


Alles Liebe,

Das hoffnungsvolle Zytglogge-Theater-Team

 



Ältere Einträge aus unserem Corona-Tagebuch...


Alles bleibt anders... (Corona-Update vom Dezember 2020)


Kaum etwas ist zurzeit im kulturellen Bereich planbar. Schauen wir aufs Update vom September zurück sind wir froh in weiser Voraussicht aufs Spielen zur jetzigen Zeit verzichtet zu haben - zumal wohl keine einzige unserer Vorstellungen hätte stattfinden dürfen. Nun blicken wir aber angesichts der erneut steigenden Infektionszahlen und des damit verbundenen neusten Bundesratsentscheids auch nicht mehr ganz so optimistisch auf Frühling 2021. Aus aktuellem Anlass müssen wir folgende Entscheide kommunizieren:


Die für Februar 2021 angedachte Reprise von "Hallo Wältall, mir hei äs Problem" des Werkstatt-Theaters von und mit Ulrich Frey entfällt komplett. Auch "Die Falle", die aktuelle Produktion der chäller-kumedi, wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Weitere Voraussagen wagen wir derzeit keine zu machen.


Wir wünschen aber allen Freunden des Zytglogge Theaters von Herzen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Es wird seltsam sein, den Silvesterabend nicht in unserer Theaterheimat verbringen zu können. Wenn wir uns fürs neue Jahr etwas wünschen können, dann vielleicht dies: drücken wir uns allen gemeinsam die Daumen, dass 2021 Kultur wieder möglich sein wird. Denn ohne Kunst wird es uns zu still.


Alles Liebe,

Das Zytglogge-Team

 

 

Hier das längst überfällige Update (Stand: September 2020)


«Die Falle» – Verschoben auf Frühling 2021

Trotz der schwierigen Umstände ist die chäller-kumedi voller Elan und Freude in die Proben zum Kriminalstück «Die Falle» gestartet. Es tut gut sich wieder der Kultur zuzuschreiben und in der Gruppe Neues entstehen zu lassen. Wir freuen uns, wenn wir das Resultat Ihnen, unserem geschätzten Stammpublikum, präsentieren können. Schweren Herzens mussten wir aber die Vernunft walten lassen und die Spielzeit auf Frühling 2021 verschieben.

Auch wenn wir traurig sind mit den Aufführungen noch warten zu müssen, sind wir doch der Überzeugung, dass ein Theaterabend für Sie und für uns, nur dann unbeschwert zu geniessen ist, wenn sich alle Beteiligten voll und ganz dem Spiel und der Spielfreude widmen können. Nun ist aber die Situation mit aktuell erhöhten Fallzahlen und dem bisher nicht abschätzbaren Einfluss der Grippe- und Erkältungswelle im Winter kaum zu überblicken. Wir möchten Sie, liebes Publikum, und uns keiner unkalkulierbaren Situation aussetzen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, proben kräftig weiter und freuen uns, wenn wir Sie im Frühling wieder bei uns im Theater begrüssen dürfen!


Ersatzdaten «Hallo Wältall, mir hei äs Problem!»
Vergangenen Frühling hat der lockdown auch unseren Theaterfreunden einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Werkstatt-Theater von und mit Ueli Frey wird das Stück «Hallo Wältall, mir hei äs Problem!», welches nicht zu Ende gespielt werden konnte, aufgrund der grossen Nachfrage im Februar 2021 wiederaufnehmen. Genaue Daten und Informationen folgen.


Absage "Die Grönholm-Methode"
Wir bedauern sehr, dass für das entfallene Stück «Die Grönholm-Methode» des teatro-mobile leider keine Ersatzdaten gefunden werden konnten.

 


Bericht bei SRF2

Im Dezember 2013 besuchte Radio SRF 2 Kultur unser Theater.
Zum Bericht (ab 18:05 min)

CMS: webundso GmbH